Pflegepraxiszentrum Hannover

Pflegepraxiszentrum Hannover

Hintergrund

Moderne Pflege ist ein vielschichtiger Arbeitsbereich mit zunehmender Arbeitsverdichtung, der von den Pflegefachpersonen hohe Kompetenz und Engagement verlangt. Die Arbeitssituation ist dabei geprägt von hoher Mobilität in den Arbeitsprozessen, komplexen Pflegeprozessen bei der Versorgung der Patienten sowie vielschichtigen Rollenanforderungen.

Im Pflegealltag können technische Lösungen helfen, Arbeitsabläufe zu verbessern und mehr Freiräume für eine individuelle Versorgung der Patienten zu schaffen.

Ziel des Projekts Pflegepraxiszentrum Hannover ist der Aufbau einer zukunftsfähigen Station, in der technische Innovationen zur Unterstützung von Pflegefachpersonen und zur Verbesserung der Patientenversorgung eingesetzt werden.

Umsetzung

Die Umgestaltung wird auf einer unfallchirurgischen Station der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) stattfinden.

Die Auswahl und Einführung der technologischen Innovation erfolgt partizipativ, d.h. gemeinsam mit den Pflegefachpersonen. Die Praxistauglichkeit und Wirksamkeit wird gemeinsam geprüft, bevor Innovationen breitflächig zur Anwendung kommen. Durch diesen partizipativen Ansatz sollen Innovationen der Mensch-Technik-Interaktion (MTI) in der Pflege von der Expertise und Erfahrung des Pflegefachpersonals profitieren.

 

 

Projektpartner: