2. Clusterkonferenz Zukunft der Pflege

2. Clusterkonferenz Zukunft der Pflege

Vom 16. bis 17. September 2019 fand auf dem Gelände des Evangelischen Johannesstifts in Berlin-Spandau die 2. Clusterkonferenz „Zukunft der Pflege“ statt.

Als erstes Pflegepraxiszentrum des Clusters war in diesem Jahr das PPZ Berlin unter der Leitung von Tobias Kley Gastgeber der Konferenz. Die Clusterkonferenz brachte dabei u.a. Akteure aus der Wissenschaft, der Gesundheitswirtschaft und der Pflegepraxis zusammen. Einen ersten Einblick in die Arbeit der Pflegepraxiszentren und des Pflegeinnovationszentrums verschaffte sich in diesem Jahr auch Sibylle Quenett. Sie ist neue Referatsleiterin für das Referat 522 „Mensch-Technik-Interaktion (MTI)“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Neben den drei Keynotes des Zukunftsforschers Prof. Dr. Eckard Minx, der Pflegewissenschaftlerin Prof. Dr. Christel Bienstein sowie der Start-Up-Gründerin Cornelia Röper, warteten auf die über 300 Teilnehmern rund 30 spannende Vorträge. Auch Dr. Regina Schmeer und Dr. Jörn Krückeberg aus dem PPZ Hannover gestalteten das Konferenzprogramm mit. Mit ihren beiden Vorträgen „Pflegepraxiszentrum Hannover – die erste Meile“ sowie „Die Perspektive der Basis – Welche Bereiche in der stationären Pflege können von technischen Innovationen profitieren?“ gaben sie Einblicke in die aktuelle Arbeit des PPZ Hannover.


Dr. Regina Schmeer und Dr. Jörn Krückeberg stellten u.a. auch die Station 17 beim Clusterkonferenz vor.

Neben dem spannenden fachlichen Input gab es auch Technik zum Anfassen. Eingeladene Anbieter stellten ihre Produkte vor und zeigten Möglichkeiten auf, die im Bereich der Pflegetechnologien vorhanden sind. Höhepunkt der Ausstellung war ein Innovationswettbewerb, bei dem das Publikum entscheiden konnte, welche Technologie sie am meisten überzeugte. Das Assistenzsystem „synoSense Care“, welches Gefahrensituationen im Raum wie den Sturz eines Menschen erkennt, konnte sich dabei gegenüber den Mitbewerbern durchsetzen.

Die Clusterkonferenz endete mit der Staffelübergabe an das PPZ Nürnberg, welches sich im kommenden Jahr zur 3. Clusterkonferenz der Frage „Kann digital Pflege?“ widmet. Wir sind sehr gespannt auf die kommende Konferenz und danken dem PPZ Berlin für die gelungenen Tage in Spandau.

Das PPZ-Team beim Clusterkoferenz 2019:
von links: Ronny Klawunn, Dr. Regina Schmeer, Alexander Dürsch, Prof. Dr. Sigrun Goll,
Reza Mazhari, Iris Meyenburg-Altwarg, Michael Weiß, Inessa Fuge, Dr. Jörn Krückeberg

Die Kommentare sind geschloßen.