Das PPZ Hannover auf dem Deutschen Pflegetag 2020

Das PPZ Hannover auf dem Deutschen Pflegetag 2020

In diesem Jahr fand der Deutsche Pflegetag 2020 aufgrund der aktuellen Coronaentwicklung erstmalig in seiner Geschichte nicht in Präsenz sondern in einem reinen Onlineformat statt.

Neben vielen interessanten Vorträgen und Diskussionen präsentierte der Deutsche Pflegetag auch eine virtuelle Ausstellung. Das PPZ Hannover aus dem Cluster „Zukunft der Pflege“ war an dem virtuellen Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, im Bereich „Interaktive Technologien für Gesundheit und Lebensqualität“ vertreten. Dort präsentierte es u.a. mit selbst produzierten Videos aktuelle Ergebnisse aus dem Projekt. Bei Interesse konnten Besucherinnen und Besucher über eine Chatfunktion mit den Ausstellern in einen digitalen Austausch treten. Zu den Programmpunkten „Schaufenster digitale Pflege – Aktuelle Lösungen aus dem Cluster Zukunft der Pflege“ und „Digitalisierung in der Pflege – Kein Aufschwung durch die Krise?!“ hat sich auch die Projektleitung aus dem PPZ Hannover, Fr. Dr. Regina Schmeer am Kongressprogramm des Deutschen Pflegetags beteiligt.

„Besonders interessant fand ich die vielen unterschiedlichen Ideen und Lösungsansätze zur Digitalisierung in der Pflege, welche für das stationäre aber auch das ambulante Setting eingesetzt werden sollen. Ich glaube, dass da schon sehr viele gute Ideen dabei sind, die gerade in der ambulanten Versorgung für mehr Effizienz und somit mehr auch mehr Entlastung für die Pflegefachpersonen sorgen können. Die Podiumsdiskussion mit Frau Giffey war ein Highlight, genauso wie die Vorträge und Diskussionsrunden mit der Bundespflegekammer, welche ich sehr wichtig und notwendig für die Vertretung der Pflegeberufe finde.“

Jennifer Dismer (PPZ Hannover)

Die Videos aus dem Pflegepraxiszentrum Hannover finden Sie unter folgenden Links:

Weitere Videos aus dem Cluster „Zukunft der Pflege“ finden Sie hier:


Auch der Deutsche Pflegetag bietet erstmalig die Möglichkeit alle Aufzeichnungen des gesamten Programms im Nachgang auf der Kongress-Plattform als Video-on-Demand anzuschauen.

Der Zugang kostet für bisher nicht registrierte Interessierte 49€ (39€ bis 6.12.2020) und steht bis zum 30.04.2021 zur Verfügung.

https://www.deutscher-pflegetag.de/registrierung/teilnahmegebuehren.html


Die Kommentare sind geschlossen.